Mein Vogeljahr 2019

Wie in jedem Jahr möchte ich (besser spät als nie) auch für 2019 einen kleinen Überblick darüber geben, welche Vogelarten in diesen zwölf Monaten von Bedeutung für meine Vogelbeobachtung und -fotografie waren. Anders als in den letzten beiden Jahren stelle ich in meinem Vogeljahr-Beitrag jedoch nicht meine Highlights vor (die du bereits in meinem Beitrag Die Vögel Kirgistans bestaunen kannst), sondern vor allem jene, denen ich meine Zeit in künstlerischer Auseinandersetzung gewidmet habe. Daher wirst Du in diesem Beitrag ganz alltägliche und wohlbekannte Vogelarten antreffen.

Gemein ist den Fotografien darüber hinaus ihr Stil: Alle Bilder sind bewusst überbelichtet und werden durch die Farbe Weiß dominiert. Was mit einer falsch gewählten Einstellung begann, entwickelte sich bei mir schnell zu einem Faible und innerhalb des vergangenen Jahres entstand eine kleine Serie ebensolcher „falsch“ belichteten Bilder von zumeist fliegenden Vögeln.

Turmfalke

Mit diesem vermeintlichen Ärgernis, einem viel zu hellen und kontrastarmen Bild mit „ausgeblutetem“ Himmel, entdeckte ich meine Vorliebe für diesen Bildstil.

Turmfalke

 

Turmfalke

Eichelhäher

Besonders reizvoll finde ich die sich eröffnende Möglichkeit, den Eindruck von Transparenz und Verletzlichkeit zu erzeugen.

Eichelhäher

 

Ringeltauben

Sogar einen gewissen Grad der Abstraktion zu erreichen, ist auf diese Art und Weise leicht möglich.

Ringeltauben

 

Mäusebussard

Der Fokus kann viel mehr auf die feinen Strukturen innerhalb des Gefieders eines Vogels gelenkt werden, der aus seiner Umgebung völlig losgelöst scheint.

Mäusebussard

 

Stockente

Ist die Umgebung, wie bei dieser Aufnahme, mit ins Bild eingebunden, so kann man ihr etwas Surreales abgewinnen.

Stockente

 

Rotmilan

Der Vogel als Individuum steht im Mittelpunkt. Ob die Serie dabei Abwendung oder Krönung vom allgemein vorherrschenden „Freistellungswahn“ in der Vogelfotografie ist, bleibt dem Urteil des Betrachters überlassen.

 

Rotmilan

Ich bin gespannt, wie Du über die Bilder denkst und welche Projekte 2020 auf uns warten.

Liebe Grüße,
Anna

20 Kommentare zu „Mein Vogeljahr 2019

Gib deinen ab

    1. Tanja, danke für deinen lieben Kommentar. Ich freue mich, dass dir die Bilder gefallen.
      Mir geht es gut und die Klausurenphase ist überstanden, sodass wieder mehr Zeit für Natur und fürs Bloggen bleibt.
      Ich hoffe, dir geht es auch gut.
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Es ist schön, daß Du jetzt etwas mehr Zeit für die Natur haben kannst, besonders im Frühling. Da zieht es mich auch fast täglich raus. Laß uns diese Jahreszeit genießen, trotz oder gerade wegen Corona!

        Gefällt 1 Person

  1. Solche Fotos kenne ich gut, so eine Serie hat man schnell einmal dabei. Ich habe es nicht so mit Kunst, ich bin da beim Fotografieren mehr der nüchterne und praktische Typ. Manchmal ist dieser Effekt aber durchaus interessant. Das Foto vom Eichelhäher ist wunderschön, es erzeugt ein völlig anderes Gefühl. Und die Vögel werden noch mehr herausgestellt, als wären nur sie dort und nichts anderes. Die Fotos paasen auch ganz hervoragend zu dem Hintergrund deiner Seite!
    Liebe Grüße, Michael

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, Brigitte!
      Tatsächlich sind die Bilder kaum bzw. gar nicht bearbeitet (dazu bin ich meistens zu faul).
      Ich wünsche dir auch eine schöne Frühlingszeit und halte dich wacker. LG 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑